HUB-Bibliothek

Gedanken über Bücher zur Geschichte des Sozialismus

Willkommen auf meiner persönlichen Seite Gedanken über Bücher zur  Geschichte des Sozialismus Leningrad /Skt. Petersburg Betrachtungen&Artikel Rechentechnik der DDR im ESER
Gedanken über Bücher zur  Geschichte des Sozialismus

Herzlich Willkommen auf der Seite "Bücher zur Geschichte des Sozialismus"

Als Pensionär hat man, entgegen dem bekannten Wort vom Zeitmangel, den Wunsch , Dinge zu tun , die im bisherigen Lebensabschnitt zu kurz kamen, die man aber jetzt gern tun möchte. Zudem bietet heute das enorme Angebot an Druckerzeugnissen eine Vielfalt, der man sich im ersten Anlauf oft nicht entziehen kann. Gedanken zur beruflichen Vergangenheit , zur Gegenwart und den geschichtlichen Wahrheiten und Facetten und vieles mehr sind ein weites Feld.

Auf dieser Seite mit ihren Unterseiten möchte ich einige Gedanken aus meiner Lektüre der letzten Jahre wiedergeben und hoffe, dass daraus Anregungen ableitbar sind. Konzentrieren möchte ich mich auf  Kommentare bzw. Anregungen zu verschiedenen  Büchern, die mir - zum Großteil- nach 1990 zugängig wurden bzw. wofür ich  jetzt Zeit zum Lesen gefunden habe und weiter finde. Zu einigen davon möchte ich mit wenigen Sätzen Anregungen für eigene Lektüre oder als Diskussionsbasis vermitteln. Im Mittelpunkt steht dort die für mich weiterhin aktuelle Frage nach dem Warum des Dilemmas des Sozialismus als realer Gesellschaftsformation im 20 Jh. und der Wirkung einzelner Personen und geschichtlicher Momente .

Das links angeordnete Menü führt Sie weiter.. 

Aspekte einer neuen Geschichtsbetrachtung des 20.Jh.- Schriften von Prof.W. Ruge

- Geschichte der UdSSR, Rolle des Stalinismus , KPdSU bis 1990

- Der kalte Krieg und die Geheimdienste

- Biographien und Erinnerungen führender Personen der DDR

- Neoliberalismus und Gesellschaftskonzepte

- China - Rolle des Maoismus